Die jahrzehntelange Praxis, Remote-User, Zweigstellen und andere externe Standorte mit Hub-and-Spoke-Architekturen ans Unternehmensnetzwerk anzubinden, ist heute nicht mehr zeitgemäß. In einem Geschäftsumfeld, das von dem anhaltenden Trend zur Remote-Arbeit und der zunehmenden Verlagerung von Anwendungen in die Cloud geprägt ist, hat dieser veraltete Ansatz seinen Nutzen längst verloren. Im Gegenteil, er bringt eine ganze Reihe gewichtiger Nachteile mit sich:

  • Unbekannte und unkontrollierte Risiken, die zu Betriebsstörungen und Verlusten führen
  • Komplexitätsbedingte betriebliche Ineffizienzen
  • Weniger Zusammenarbeit und Produktivität aufgrund negativer Anwendererfahrungen
  • Zögerliche Transformation durch Fehlen eines ganzheitlichen IT-Konzepts
  • Hohe Infrastrukturkosten aufgrund ineffizienter Deployments
Zero Trust eröffnet zukunftsorientierten Unternehmen die Chance, diese Nachteile durch eine umfassende Transformation ihres Sicherheitsstatus zu überwinden. In diesem neuen Whitepaper werden die einzelnen Herausforderungen detailliert dargestellt und Tipps zu ihrer Bewältigung mit einer Cloud-nativen Sicherheitsarchitektur erläutert.

Jetzt downloaden!